Great docs & support

Gemeindebrief

Hier können Sie den aktuellen Gemeindebrief "Neue Wege" lesen... 

KiTa

Kindertagesstätten

Informationen über unsere KiTa´s

weiter

Easy to starts

Gottesdienste

Hier finden Sie die Termine für die nächsten Gottesdienste in Ihrer Nähe.

weiter

Startseite

Gemeindebrief "Neue Wege" online lesen

neue wege sept 17 web

 

Unser neuer Gemeindebrief "neue wege",

 

September bis November 2017 ist online >>> jetzt lesen >>>

 

Hier sehen Sie den neuen Gottesdienstplan >>>

 

 

 

 

 

 

 

+++ NEU +++ Veränderte Gottesdienstzeiten +++ NEU +++

Ab September 2017 gelten folgende Gottesdienstzeiten:

  • Ev. Kirche Bodelschwingh 11.00 Uhr
  • Ev. Kirche Metternich 9.30 Uhr
  • Ev. Kirche Güls 11.00 Uhr
  • Martin-Luther-Kirche Neuendorf 9.30 Uhr
  • Ev. Kirche Kesselheim 9.30 Uhr

 

Herbstsammlung für die Diakonie 2017

Auch in diesem Jahr lautet das Motto der diakonischen Herbstsammlung „hinsehen – hingehen - helfen“.

dia 17 300Diakonie – das bedeutet, Not erkennen und wahrnehmen; auf die Bedürftigen zugehen und Barrieren überwinden; Unterstützung geben und zur Selbsthilfe befähigen. Das leisten jeden Tag Tausende Mitarbeitende der Diakonie.

Hinsehen – Es ist wichtig, erst einmal genau hinzusehen, Bedürfnisse wahrzunehmen und auch die stille und verborgene Not zu erkennen. Nicht selten schämen sich Menschen und suchen deswegen keine Hilfe.

Hingehen – Um zu helfen, wenden sich die Mitarbeitenden der Diakonie den Menschen zu. Sie bleiben nicht fern, sondern gehen dorthin, wo die Hilfe benötigt wird. Sie überwinden Barrieren, um helfen zu können.

Helfen – Wer genau hingesehen und sich den Bedürftigen zugewandt hat, der weiß oft auch, wie zu helfen ist. Nicht von oben herab, besserwisserisch und hämisch. Diakonische Hilfe soll auf Augenhöhe geschehen, sie stärkt, sie befähigt und sie ist Hilfe zur Selbsthilfe.
Diese Arbeit braucht Ihre Unterstützung. Jede Spende bei der Diakoniesammlung fördert genau diese Arbeit der Diakonie: vor Ort, regional und überregional. Sehen Sie hin, gehen Sie hin, helfen Sie!
Bitte!

Weiterlesen: Herbstsammlung für die Diakonie 2017

Wir rücken enger zusammen

Zurzeit wird die Martin-Luther-Kirche in Neuendorf renoviert.

Die Gottesdienste finden wie gewohnt statt!

Impressionen vom 20.08.2017

notkirche 17

Foto links oben: Der neue barrierefreie Haupteingang. Foto links unten: Die "Not-Kirche" mit Kreuz und Altar.

Foto rechts oben: Der Kirchraum erhält u.a. eine neue Decke. Foto rechts unten: Klavier statt Orgel.

 

Unterstützung für „Essen auf Rädern“ gesucht

Aus privater Veränderung mussten wir zwei längjährige Mitarbeiter verabschieden. Um unser Team wieder zu stärken, suchen wir Menschen die gerne mithelfen Essen an alte sowie kranke Menschen zu verteilen. So können wir einen kleinen Beitrag leisten, dass unsere Kunden noch lange in ihrem eigenen zu Hause leben können.

Unsere Arbeitszeiten sind montags bis samstags von 9.45 Uhr bis 12.30 Uhr. Eine flexible  Aufteilung der Arbeitstage ist nach Absprache möglich. Sie haben einen Führerschein und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, dann freuen wir uns auf Ihre Vorstellung.

Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 0261869831. Marion Brost

 

Musikalische Veranstaltungen zum Reformations- und Kirchenkreisjubiläum 2017

500und200 webKirchenkreis Koblenz.

 

500 Jahre Reformation und 200 Jahre Evangelischer Kirchenkreis Koblenz – aus diesem Anlass präsentieren Superintendent Rolf Stahl und Kreiskantor Christian Tegel das Jahresprogramm “Musikalische Veranstaltungen zum Reformations- und Kirchenkreisjubiläum 2017.

 

Noch bis zum Jahresende laden zahlreiche evangelische Kirchengemeinden im Evangelischen Kirchenkreis Koblenz zu besonderen Konzerten unterschiedlichster Stilrichtungen und Epochen ein.

 

Das ausführliche Programm finden Sie hier >>>

 

Quelle: Kirchenkreis-Koblenz.de

 

 

 

Gemeindebüro

Evangelische Kirchengemeinde Koblenz-Lützel
Moselring 2-4
56068 Koblenz
Postfach 20 05 62
56005 Koblenz

Telefon 0261 40 40 326
Telefax 0261 40 40 344

E-Mail Kontakt >>>

Termine

Termine und Veranstaltungen finden Sie im Gemeindebrief 

oder unter Gottesdienste

Tageslosung

Montag, 25. September 2017
Sein Zorn währet einen Augenblick und lebenslang seine Gnade. Den Abend lang währet das Weinen, aber des Morgens ist Freude.

Monatsspruch September 2017

Und siehe, es sind Letzte, die werden die Ersten sein, und sind Erste, die werden die Letzten sein.

Lk 13,30

Bob Stevenson
StudeStudent

Predigtsplitter

„Jesus heilt einen, der nicht dazu gehört. Er stellt die Mauern seiner Zeit in Frage. Das gibt uns Hoffnung.
Denn auch die Mauern, an die wir uns gewöhnt haben und mit denen wir leben, werden in Frage gestellt.
All diese Trennungen und Gefängnisse werden keinen Bestand haben.“

Aus einer Predigt zu Johannes 4,46-54 von Tillmann Böhme

Go to top