StartseiteEinrichtungenEssen auf Rädern

Essen auf Rädern

…ist ein diakonisches Angebot der Evangelischen Kirchengemeinde Koblenz-Lützel für Jedermann.

 

Für Sie unterwegs

Durch unseren Besuch und die Bereitstellung der Mahlzeit wollen wir dazu beitragen, dass Sie möglichst lange in Ihrer vertrauten Umgebung leben können.
Gerne liefern wir auch für kurze Zeiten, zum Beispiel zur Überbrückung von Urlaub oder Krankheit.

 

Lieferzeiten

Essen auf Rädern liefert von Montag bis Samstag in der Zeit zwischen 10:30 Uhr und 13:00 Uhr. Auch in Wochen mit Feiertagen besuchen wir Sie mindestens jeden zweiten Tag.

 

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen täglich frisch zubereitete Mahlzeiten, mit Vor- und Nachspeise.
5 Menüs stehen zur Auswahl:

  • Normalkost
  • Vegetarische Kost
  • Kalte Mahlzeit
  • Diätkost
  • Schonkost

Anhand einer Speisekarte können Sie eine Woche im Voraus Ihr Menü auswählen.

 essen12 start

Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Brost.

Gemeindezentrum Bodelschwingh
Bodelschwinghstr. 8 a
56070 Koblenz
Telefon und Fax: 0261/869831

Bürozeiten Montag bis Samstag 9:00 bis 14:00 Uhr.

 

 

Gemeindebüro

Evangelische Kirchengemeinde Koblenz-Lützel
Moselring 2-4
56068 Koblenz
Postfach 20 05 62
56005 Koblenz

Telefon 0261 40 40 326
Telefax 0261 40 40 344

E-Mail Kontakt >>>

Termine

Termine und Veranstaltungen finden Sie im Gemeindebrief 

oder unter Gottesdienste

Tageslosung

Samstag, 18. November 2017
Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell.

Monatsspruch November 2017

Gott spricht:
Ich will unter ihnen wohnen und will ihr Gott sein und sie sollen mein Volk sein.

Ez 37,27 (L)

Bob Stevenson
StudeStudent

Predigtsplitter

„Jesus heilt einen, der nicht dazu gehört. Er stellt die Mauern seiner Zeit in Frage. Das gibt uns Hoffnung.
Denn auch die Mauern, an die wir uns gewöhnt haben und mit denen wir leben, werden in Frage gestellt.
All diese Trennungen und Gefängnisse werden keinen Bestand haben.“

Aus einer Predigt zu Johannes 4,46-54 von Tillmann Böhme

Go to top