StartseiteAktuellesIn der Trauer nicht allein bleiben

In der Trauer nicht allein bleiben

Es ist eine große, manchmal sehr langwierige Aufgabe, die uns alle irgendwann herausfordert: sich nach dem Tod eines nahestehenden Menschen im eigenen Leben neu zurechtfinden zu müssen. Für viele ist es eine Hilfe, dabei andere Betroffene zum Austausch an der Seite zu haben.

Darum laden die evangelischen Kirchengemeinden Koblenz-Lützel, Koblenz-Pfaffendorf und Urmitz-Mülheim gemeinsam Trauernde ins „Trauercafé“ ein. Zu diesem offenen Angebot sind alle eingeladen, die sich mit ihrer Trauer auseinandersetzen wollen und sich von der Begegnung mit ebenfalls Betroffenen Trost, Stärkung und Orientierung erhoffen – unabhängig davon, wie lange der schmerzliche Verlust zurückliegt.

Das „Trauercafé“ öffnet am Donnerstag, 23. April und 28. Mai, jeweils von 19.00 bis 21.00 Uhr in der Martin-Luther- Kirche in Neuendorf, Brenderweg 125.

An allen Abenden besteht in zwangloser Atmosphäre bei Essen und Trinken Gelegenheit zum Kennenlernen, zu Gesprächen und Begegnungen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist unverbindlich und kostenlos!

Bei Bedarf wird eine Mitfahrgelegenheit organisiert.

Kontakt: Vera Rudolph, 0 26 37 / 94 21 29.

(Pfarrer Peter Stursberg, Koblenz-Pfaffendorf)

 

Gemeindebüro

Evangelische Kirchengemeinde Koblenz-Lützel
Moselring 2-4
56068 Koblenz
Postfach 20 05 62
56005 Koblenz

Telefon 0261 40 40 326
Telefax 0261 40 40 344

E-Mail Kontakt >>>

Tageslosung

Samstag, 04. April 2020
Warum sollen die Heiden sagen: Wo ist denn ihr Gott? Unser Gott ist im Himmel; er kann schaffen, was er will.

Monatsspruch April 2020

Es wird gesät verweslich und wird auferstehen unverweslich.

1.Kor 15,42 (L)

Bob Stevenson
StudeStudent

Jahreslosung 2020

Ich glaube;
hilf meinem Unglauben!

Mk 9,24 (L=E)

Go to top