Startseite

Interreligiöses Friedensgebet am 14.12.2022 vor der Herz-Jesu-Kirche

 

frieden22

 

„Frieden beginnt mit dir“: Ein Friedenslicht anzünden

In diesem Jahr findet in Koblenz wieder vor Weihnachten ein Interreligiöses Friedensgebet statt.
Am Mittwoch, 14.Dezember 2022 versammeln sich um 18.00 Uhr auf dem Platz vor der Herz-Jesu-Kirche neben dem Löhr-Center Mitglieder verschiedener Religionen, um miteinander für den Frieden zu beten. Beteiligt sind christliche, muslimische, jüdische und Bahai Gemeinden stellvertretend für alle Religionsgemeinschaften in der Stadt. Während des Gebetes, bei dem Texte und Gedanken der verschiedenen religiösen Traditionen zu Wort kommen, werden auch Friedenslichter angezündet. Zu diesem öffentlichen Gebet sind alle Interessierten herzlich willkommen.
Im Anschluss findet nebenan im Pfarrsaal von Herz-Jesu ein Beisammensein statt.


Kontakt:
Pfarrer Andreas Miksch, Synodalbeauftragter für das Christlich-Islamische Gespräch,
Evangelischer Kirchenkreis Koblenz:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">

 

Gottesdienste an den Feiertagen

weihnachten kesselheim

Heilig Abend
Samstag, 24.12.2022

15-16 Uhr Metternich Friedenslicht
16.00 Uhr Christvesper in Neuendorf
16.00 Uhr Christvesper in Bodelschwingh
17.00 Uhr Gartengottesdienst in Güls
17.30 Uhr Christvesper in Kesselheim
22.00 Uhr Christmette in Neuendorf

1. Weihnachtstag
Sonntag, 25.12.2022, 11.00 Uhr Gottesdienst in Bodelschwingh

2. Weihnachtstag
Montag, 26.12.2022, 9.30 Uhr Gottesdienst in Neuendorf

Silvester
Samstag, 31.12.2022, 17.00 Uhr Gottesdienst in Neuendorf

Neujahr
Sonntag, 01.01.2023, 11.00 Uhr Gottesdienst in Güls

 

Gemeindebrief "Neue Wege" online lesen

 

titel g b 22 23

 

Unser neuer Gemeindebrief "neue wege",

 

Dezember 2022 - Februar 2023 ist online >>> jetzt lesen >>>

 

 

Hier sehen Sie den aktuellen Gottesdienstplan >>>

 

 

 

  

 

Wir suchen Sie

ear50 stelle webSie stehen kurz vor Ihrem Ruhestand oder haben Zeit übrig?
Ihr Studium lässt Ihnen nebenbei oder in den Semesterferien noch ein wenig Zeit?

Sie fühlen sich noch fit genug und möchten sich gerne sinnvoll und im diakonischen* Sinne auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung einbringen?

Wir suchen Menschen, die bei Essen auf Rädern mitarbeiten. Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann melden Sie sich bitte bei Patricia Katzmarski (Leitung) unter Telefon 0261 869831.

Wir freuen uns auf Sie!

 

*Die Diakonie ist die soziale Arbeit der evangelischen Kirchen. Nah bei den Menschen zu sein, die Hilfe und Unterstützung benötigen, ist für die Diakonie ein zentrales Anliegen. Damit dies gelingt, engagieren sich mehr als eine Million Menschen, zum Beispiel in diakonischen Einrichtungen, in Gremien und Mitgliedsverbänden oder den Kirchengemeinden. Quelle: www.diakonie.de

 

Situation in der Ukraine

04.03.2022

Liebe Gemeindeglieder,

angesichts der Situation in der Ukraine möchten viele Menschen ihre Anteilnahme zeigen und gegen das Gefühl der Hilflosigkeit aktiv werden. Dazu kann ich Ihnen folgende gute und seriöse Möglichkeit empfehlen:

Das Gustav-Adolf-Werk (GAW) arbeitet seit Jahren mit Partnergemeinden in der Ukraine zusammen, fördert Kontakte und unterstützt Menschen vor Ort.

Diese Beziehungen können nun genutzt werden, um der Bevölkerung in der gegenwärtigen Situation zu helfen.
Sie können zum einen auf der Website des GAW viele Ideen und Anregungen bekommen, wie Hilfe aussehen kann >>> PDF >>>

Zum anderen können Sie auch gerne spenden. Auf der Website gelangen Sie zu einem Link für Online-Spenden >>>

Im Blog auf der Seite können Sie tagesaktuelle Berichte, oft aus direkten Gesprächen mit den Partnerinnen und Partnern vor Ort, verfolgen >>> Zum Blog >>>

Jedes Jahr bittet das GAW die Konfirmandinnen und Konfirmanden, etwas von ihrem Konfirmations-Geld an Kinder in Not abzugeben. In diesem Jahr ist diese sogenannte Konfirmandengabe Jahr für Roma-Kinder in der Westukraine bestimmt. Heute erscheint es noch wichtiger, diese Initiative der Reformierten Kirche in Transkarpatien zu unterstützen >>> gustav-adolf-werk.de

Mit herzlichen Grüßen
Ihre Pfarrerin Vera Rudolph,
Multiplikatorin für das Gustav-Adolf-Werk im Kirchenkreis Koblenz

 

Einkaufen im Kinderkaufhaus+ in der Corona-Zeit

Termine für Schwangeren- und Schwangerenkonfliktberatung sowie Spendenannahme nach telefonischer Vereinbarung Koblenz. Das Kinderkaufhaus+ im Diakoniepunkt Bodelschwingh ist wieder montags bis freitags von 10-13 Uhr geöffnet.

Kinderkaufhaus DiakoniepunktBodelschwinghIm Angebot sind sehr gut erhaltene Säuglings- und Kinderbekleidung, Spielzeug oder Kinderwagen aus zweiter Hand zu fairen Preisen. Es gelten die bekannten Abstands- und Hygieneregeln.

Spendenannahme im Kinderkaufhaus+
Das Kinderkaufhaus+ nimmt wieder Spenden entgegen. Insbesondere besteht Bedarf bei Kleidung in den Größen 98-140 für Jungen und Mädchen. Um telefonische Terminvereinbarung wird gebeten unter 0261 98857010.

Termin mit der Schwangeren- und Schwangerenkonfliktberatung
Die Beratungsstelle ist weiterhin da! Gerne vergeben die Mitarbeiterinnen telefonisch Termine für die Schwangeren- und Schwangerenkonfliktberatung unter 0261 98857010.

Kika+ im DiakoniepunktBodelschwingh
Bodelschwinghstr. 36 f Koblenz-Lützel
Buslinie 4
Internet: www.diakonie-koblenz.de

Text und Foto: Diakonisches Werk Koblenz. Redaktion: Katrin Püschel.

 

Jahreslosung 2022

 

2022 spruch

Quelle: Verlag am Birnbach - Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen

 

Gemeindebüro

Evangelische Kirchengemeinde Koblenz-Lützel
Moselring 2-4
56068 Koblenz
Postfach 20 05 62
56005 Koblenz

Telefon 0261 40 40 326
Telefax 0261 40 40 344

E-Mail Kontakt >>>

Tageslosung

Mittwoch, 07. Dezember 2022
Weh denen, die den Schuldigen gerecht sprechen für Geschenke und das Recht nehmen denen, die im Recht sind!

Monatsspruch Dezember

Der Wolf findet Schutz beim Lamm, der Panther liegt beim Böcklein. Kalb und Löwe weiden zusammen, ein kleiner Junge leitet sie.
 
Jes 11,6 (E)

Bob Stevenson
StudeStudent

Jahreslosung 2022

Wer zu mir kommt,

den werde ich nicht abweisen.

Joh 6,37

Go to top