StartseiteAktuelles / Archiv

Aktuelles

Informationen, Nachrichten und Archiv aus unserer Gemeinde und unseren Nachbarn.

 

 

Advent in Bodelschwingh

Tragt in die Welt nun ein Licht

Gott traut uns zu, dass wir einander Gutes tun können und einander Licht bringen. Dazu lädt uns auch der Liedvers einauf:
Tragt in die Welt nun ein Licht.
Manchmal kann es tatsächlich eine Kerze sein, mit der wir einander die Dunkelheit erhellen, manchmal ist es ein gutes Wort, eine Geste, die zeigt, ich denke an dich.
Wir wollen uns in diesem Advent und in der Vorbereitung auf das Weihnachtsfest davon leiten lassen und gemeinsam Wege gehen, auf denen wir einander Licht bringen. Darum spielt Licht in jedem unserer Adventsgottesdienste eine besondere Rolle:

Advent in Bodelschwingh
1. Advent 28.11.2021 Der Adventskranz
2. Advent 05.12.2021 Der Herrnhuther Stern
3. Advent 12.12.2021 Das Luciafest
4. Advent 19.12.2021 Das Friedenslicht von Bethlehem

Wir gewohnt feiern wir Gottesdienst sonntags um 11.00 Uhr im Ev. Gemeindezentrum Bodelschwingh, Bodelschwinghstraße 8, 56070 Koblenz.

Am 24. Dezember feiern wir Gottesdienst um 16.00 Uhr. Die Plätze sind begrenzt. Daher bitten wir Sie um Ihre telefonische Anmeldung bis zum 20. Dezember bei Pfarrer Böhme. Für den Gottesdienst gilt die 3-G-Regel (Stand Mitte November). Bitte bringen Sie einen entsprechenden Nachweis mit.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Pfarrer Tillmann Böhme
Tel.: 0261 / 8705

 

Advent und Weihnachten in Metternich und Güls

Lichtergottesdienst, 18.12.21, 18:00 Uhr Evangelische Kirche Güls
Wenn Sie zu diesem Gottesdienst kommen möchten, bringen Sie bitte Ihren Impfnachweis oder ein tagesaktuelles Corona-Testergebnis mit!

Heiligabend, 24. Dezember Evangelische Kirche Metternich
Friedenslicht aus Bethlehem
Wir verteilen das Licht zwischen 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Bringen Sie bitte eine eigene Laterne und eine Kerze mit!

Heiligabend, 24. Dezember Evangelische Kirche Güls um 17:00 Uhr
Gottesdienst im Freien
Wenn Sie ein Friedenslicht mitnehmen möchten, bringen Sie bitte eine eigene Laterne und eine Kerze mit!

Aufgrund der Corona-Lage können sich Änderungen ergeben, darum achten Sie bitte auf die Aushänge an den Kirchen oder informieren Sie sich hier auf unserer Website.

Adventliches Neuendorf

Aus der Tradition des „Lebendigen Adventskalenders“ ist im vergangenen Jahr die Reihe „Adventslichter“ Neuendorf" geworden.

An den vier Adventsonntagen treffen wir uns, um uns auf unterschiedliche Art und Weise adventlich einzustimmen.
Das kann durch Lieder, Gebete, eine Geschichte, Gespräche, meditative Betrachtungen und vieles mehr geschehen.

Die Reihe beginnt am 28.11.2021 um 17:00 Uhr in unserer Gemeinde vor der Martin-Luther-Kirche.
Am 05.12.2021 findet sie am Pfarrer-Friesenhahn-Platz statt, verantwortet von McKiz und Parea.
Am 19.12.2021 treffen wir uns vor dem katholischen Pfarrheim St. Peter.

Heilig Abend werden wir wieder in ökumenischer Gemeinschaft an verschiedenen Orten in unserem Bezirk feiern:

Offene Kirche St. Martin 15-16.30 Uhr
Offene Kirche St. Antonius 15-17 Uhr
Ökumen. Krippenspiel St. Peter 16:00 Uhr
Christmette Martin-Luther-Kirche 22:00 Uhr

 

Lichtergottesdienst in Güls

Herzliche Einladung zum Lichtergottesdienst am 16. Oktober 2021 um 18.00 Uhr in der Evangelischen Kirche in Güls

Das Thema des diesjährigen Mirjamsgottesdienst heißt Herkünfte – Zukunft braucht Rahab
Zukunft - Ein wichtiges Thema in der heutigen Zeit.
Können wir etwas von Rahab lernen?

Die Frauengruppe unserer Gemeinde hat diesen Gottesdienst mit Gedanken, Texten und Musik gestaltet und freut sich auf Ihr Kommen.
(Jutta Rothburg-Faust)

Gemeindewandertag „Wolfsdelle“ Samstag, den 25. September 2021

Auch in diesem September laden wir Sie herzlich ein zu einem besonderen Gemeinde-Erlebnis:

Wir werden miteinander den Traumpfad „Wolfsdelle“ bei Rhens im Weltkulturerbe Mittelrheintal erwandern.

traumpfad21Auf gut 10 km führt uns der Weg vom Alten Rathaus in Rhens über einen ersten ansteigenden Weg zum Rheinplateau. Am Königsstuhl leisteten die Könige des Mittelalters ihren Treueid. Wir genießen den Panoramablick von Koblenz bis zur Marksburg. Über enge Serpentinen gelangen wir zum Aussichtspunkt "Lützelforst". Nicht weit entfernt liegt ein jüdischer Wald-Friedhof. Wir durchwandern eine offene Streuobstlandschaft bis zum St. Antonius Heiligen Häuschen. Noch einmal steigt der Weg durch einen Mischwald auf die nächste Anhöhe. Wir erreichen die Rheinhöhe Kriesenkopf. Die spektakuläre Aus-sicht auf Hunsrück und Taunus entschädigt für die Mühen. Jetzt geht es abwärts durch den Wald zu dem Hohlweg "Wolfsdelle", der von alten knochigen Bäumen gesäumt wird. Schließlich geht es auf einen schmalen Pfad entlang des Mühlenbaches zum Ausgangspunkt.
Mehrere Stationen laden uns unterwegs zu Gesprächen ein – über den Glauben, unsere Gemeinde, Gott und die Welt. Eine gemeinsame Wanderung kann ein wunderbares Erlebnis sein, das uns Atem holen, Kraft schöpfen und über Gottes Spuren in unserer Welt staunen lässt.

Kommen Sie mit!
Mit dem Führen einer Teilnehmerliste und dem Einhalten von Abstandsregeln schützen wir uns gegenseitig vor einer Infektion. Bitte helfen Sie mit, darauf zu achten!

tp21 2Anmeldung: Bei Pfarrer Tillmann Böhme, Telefon: 02 61 / 87 05

Anforderungen: Geübte, trittsichere Wander*innen mit guter Kondition (4,5 h). 10,2 km Länge. Höhenmeter ↑ und ↓ ca. 320 m

Anreise: Per PKW, Parkmöglichkeiten bestehen an der Bramleystraße. Idealerweise bilden wir Fahrgemeinschaften. Alternativ ist eine Anreise mit der Bahn von Koblenz Hbf bis Rhens möglich. Ankunft 10:36 Uhr. Auch mit der Buslinie 670 ist Rhens zu erreichen.

Treffpunkt: 11 Uhr Rathausplatz in Rhens

Mitzubringen: Getränke und Proviant, festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung.

tp21 3

Am Ende der Wanderung besteht die Möglichkeit zur Einkehr in einem Gasthaus. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie daran teilnehmen möchten. Wir reservieren dann Plätze.

Unter dem Link www.traumpfade.info/pfad/traumpfad/wolfsdelle können Sie sich über unseren Wanderweg informieren.

Wir freuen uns sehr darauf, diesen Herbstsamstag mit Ihnen gemeinsam draußen zu erleben und „laufend“ miteinander ins Gespräch zu kommen.

Tillmann Böhme

Stadtradeln 2021

Herzliche Einladung:

Wir machen wieder mit beim Stadtradeln in Koblenz!

„Evangelische radeln wieder mit!“

30. August bis 19. September 2021

Eine Aktion, die man sehr gut auch in Corona-Zeiten machen kann, ist das Radfahren. Bereits 2020 haben sich auf Stadt-ebene und über Gemeinde-grenzen hinweg Menschen gefunden, die als ein „evangelisches Team“ beim Stadtradeln gemeinsam Radkilometer gesammelt haben. Es geht darum, ganz bewusst in drei Wochen von Ende August bis Mitte September das Autofahren zu reduzieren und die geradelten Kilometer zu erfassen.

Wie viele Kilometer können wir dieses Jahr als evangelisches Team sammeln? Wo stehen wir im Vergleich zu den anderen Teams in Koblenz und wo stehen wir als Koblenzer gemeinsam im Vergleich zu anderen Städten?

Unter www.stadtradeln.de kann sich jede/r selbst anmelden und dem Team „Evangelisch radeln“ beitreten. Im Mitgliederbereich gibt es Kontakt- und Kommentarfunktionen und z.B. auch die Möglichkeit, auf einer Karte Radwegschäden und gefährliche Stellen im Straßenverkehr zu erfassen.

Wir hoffen, an die guten Erfahrungen des letzten Jahres anknüpfen zu können und die Gruppe der Mitfahrer/innen noch zu vergrößern. Wir freuen uns auf Ihr und Euer Mitmachen.

Information und Kontakt: Pfarrer Tillmann Böhme (Lützel) Tel. 87 05 oder Jugendleiterin Petra Seidel (Pfaffendorf) Tel. 70 22 67

 

Nachruf – Abschied von Pfarrer i.R. Hans Steffens

Nach kurzer, schwerer Krankheit ist Pfarrer Hans Steffens im Alter von fast 90 Jahren verstorben.

steffens 21Er war weit über seine Gemeinde Koblenz–Lützel hinaus durch sein hohes Engagement und seinen unermüdlichen Einsatz für seine Mitmenschen bekannt. Besonders hervorzuheben ist, dass er zu den Gründungsmitgliedern des Koblenzer Hospizvereins zählte. Darüber hinaus war er von Beginn an im Seniorenbeirat der Stadt, ein Aktivist der ersten Stunde.

Im Jahre 1931 in Breslau geboren, wuchs Hans Steffens in Schlesien auf. Die Erfahrungen der Kriegswirren, des Elends und der Not sowie die Folgen der Vertreibung prägten seinen weiteren Lebensweg nachhaltig. Bereits in diesen bewegten Zeiten erlebte er die Stärke des menschlichen Zusammenhaltes und die starke Kraft des Glaubens.
Seine wichtige Rolle in der Familie forderte ihn als 15-jähriger bereits vollständig. Seine damalige Ausbildung endete 1944 nach sieben Schuljahren.
Als Kriegskind stand ihm ein ungewöhnlicher Lebensweg bevor, auf dem er aber immer stützende Förderer fand, die ihm, trotz der schlechten Startsituation, sehr viel zugetraut haben.

Weiterlesen: Nachruf – Abschied von Pfarrer i.R. Hans Steffens

You`ll never walk alone!

Juli 2021

When you walk through a storm Hold your head up high And don`t be afraid of the dark.
At the end of a storm
There`s a golden sky And the sweet silver song of a lark.
Walk on through the wind Walk on through the rain Though your dreams be tossed and blown.
Walk on, walk on With hope in your heart And you`ll never walk alone.
You ́ll never walk alone.
Walk on, walk on With hope in your heart And you`ll never walk alone.
You ́ll never walk alone.

(Richard Rodgers, Musik Oscar Hammerstein II, Text)

Liebe Silke,

ein Teil der Wegstrecke deines Lebens wird zum Monatsende sein Ziel erreichen, die berufliche Zeit in Koblenz kommt zum Ende.
Abschied gilt es zu nehmen von Wegbegleitern, die Dich über lange - oder weniger lange - Jahre begleiten durften. Sie waren bei Dir in guten wie in weniger guten Zeiten. Sie gingen mit Dir, stritten mit Dir um das beste Ergebnis und waren Dir menschlich, persönlich und inhaltlich immer sehr nah.

Dein Ortswechsel wird, leider fast immer unausweichlich, nur noch wenige Kontakte mit den „alten Kameraden“ zulassen. Der Fokus der Arbeit sowie des Lebensmittelpunktes wird sich den Rhein hinunter verlagern...

Wir, Deine Begleiter, sind dankbar für schöne gemeinsame Stunden, erfrischende Gespräche, traumhafte Wanderungen in der Natur und vieles mehr. Diese Eindrücke werden bleiben – mit der Rolle von Dir, die Du darin gespielt hast.

You ́ll never walk alone – we ́ll never walk alone.

Weiterlesen: You`ll never walk alone!

Gemeindebüro

Evangelische Kirchengemeinde Koblenz-Lützel
Moselring 2-4
56068 Koblenz
Postfach 20 05 62
56005 Koblenz

Telefon 0261 40 40 326
Telefax 0261 40 40 344

E-Mail Kontakt >>>

Tageslosung

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Der Tag des HERRN ist groß und voller Schrecken, wer kann ihn ertragen? Doch auch jetzt noch, spricht der HERR, kehrt um zu mir von ganzem Herzen!

Monatsspruch Dezember 2021

Freue dich und sei fröhlich, du Tochter Zion! Denn siehe, ich komme und will bei dir wohnen, spricht der Herr.
 
Sacharja 2,14

Bob Stevenson
StudeStudent

Jahreslosung 2021

Jesus Christus spricht:

Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!

Lukas 6,36 (L=E)

Go to top